Kapstadt-Forum / Südafrika
Herzlich willkommen im KAPSTADT-FORUM!
Das Diskussions-Forum zum Informationsaustausch rund um Kapstadt.

Werde Mitglied im Kapstadt.Network, der deutschsprachigen Community in Südafrika
Kapstadt.Network

Zu Themen rund um Südafrika empfehlen wir unser spezialiertes "Südafrika-Forum"!

Scharmützel (Allgemein)

Jan-Peter, Montag, 19. Januar 2015, 18:59 (vor 944 Tagen)

Moin,
war es im September, als Julius, der Obermacker der EFF (Economic Freedom Fighters) bei einer Parlamentssitzung die Regeln über die Gebühr strapazierte?
Gekleidet in roten Overalls provozierte man den Präsidenten bei einer Rede mit den Rufen und Gesängen:
Give back the money.
Es ging um die Vorgänge um Nkandla, wo der Chef amtlich festgestellt seine eigene fürstliche Residenz auf Staatskosten aufwerten ließ. Man hat festgestellt, mehrere Millionen wurden für Sicherheitsverbesserungen investiert, die mit der Sicherheit nichts zu tun haben - ein Swimming Pool als Feuerlöschteich etc.

Etliche Parlamentarier der EFF waren ohne Bezahlung für ein paar Wochen suspendiert und später dann begnadigt worden. Das Parlament hat sich in meinen Augen nicht nur als unfähig erwiesen auf Provokationen zu reagieren, man hat sich unfassbar blamiert.

Der Chef hat Anwürfe, er wäre verpflichtet eine bestimmte Anzahl von Reden zu seiner eigenen Politik zu halten, einfach ignoriert. Er hat das eigene Parlament ignoriert und gibt keine Rechenschaft seiner Arbeit ab.

Nun hatte man in Kapstadt, im WM- Stadion, eine große Geburtstagsfeier des ANC gefeiert. Es geht offen darum die einzige Provinz des Landes, die nicht vom ANC geführt wird, zurück zu gewinnen.
Nun haben die engen ANC-Mitglieder, salopp formuliert, eine große Schnauze. Man hat sehr eigenwillig viele Händler verärgert, die versuchten die kleine Verköstigung der Teilnehmer zu nutzen.
Man hat einen riesigen Berg an Müll hinterlassen. Man sich selber keinen politischen Gefallen getan.

Nun gab es noch eine Politesse am Rande.
Die Familie Mandela geführt unter von einem etwas umstrittenen Enkel von Madiba hat einen Versuch gemacht, die Streitigkeiten in dem Clan beizulegen. Eine Sitzung hat stattgefunden, aber die allseits bekannte Winnie Mandela wollte das verhindern, weil Sie behauptete das Anwesen ausgesucht für das Treffen gehört Ihr.
Bei der Scheidung hatte Nelson Mandela die teilweise Richter als Betreuer des Anwesens beauftragt.
Winnie hatte keine Chance. Beklagte die Abhängigkeit dieser Richter, welche der Verfassung widerspricht.
Der Versuch der Klage von Winnie wurde mit der Furcht vor Gewalt bei der Sitzung begründet. Nun gut es gab keine Gewalt und die angeblichen Ergebnisse mag glauben wer will.
Der Rückhalt der Ex bei den Menschen scheint mir zu schwinden. Es gab Fragen zu Ihrem Geisteszustand.

Ein immer wieder wichtiges Thema sind Abschaltungen der Elektrizität. Abenteuerlich fand ich die offizielle Begründung für die Mängel bei der Stromerzeugung.
Ja, zu Apartheid-Zeiten war das Stromnetz für sehr viel weniger Menschen ausgelegt. Aber man ist über 20 Jahre an der Regierung und hat nicht gemerkt, dass man für eine sehr wichtige und bessere Versorgung der Bevölkerung auch die Kapazitäten ausbauen sollte? Die Versorgung von Ausfällen, die Wartung existierender Stromerzeugung ist mangelhaft. Wer ist denn dafür zuständig?

Man schaut sich viele Vorgänge an und fragt sich was da so im Hintergrund politisch alles abgeht.

Also vergessen das Ganze.

Heute spielt Bafana sein erstes Spiel bei der Afrika Meisterschaft gegen Algerien. Weiß es nicht sicher, aber vielleicht in D ca. 20.00 H bei Eurosport zu sehen.

Enjoy
Jan-Peter

--
Zitat aus dem Buch "DON'T PANIC!": Developed countries are, simply put, boring. I'd never live in a country where there is more chance of you killing yourself than someone else killing you. Jonathan Hoch, Johannesburg

akzeptierter Diebstahl?

Jan-Peter, Montag, 02. Februar 2015, 10:55 (vor 931 Tagen) @ Jan-Peter

Moin,
laut Escom werden jährlich für R 2bn Strom geklaut.
Eine Erklärung für die Probleme bei der Elektrizität Versorgung.
Das kann man nicht in den Griff bekommen? :D ;)

Es gab vor einigen Jahren Proteste aus ANC Kreisen, weil man verschiedentlich die Straßenbeleuchtung tagsüber nicht abgeschaltet hat um zu verhindern, daß illegale Anschlüsse angebracht werden. Es ging um die Gefahr für die potentiellen Diebe...

Der Hintergrund war aber eher ein Poltischer. Alles was gegen die verhasste Führung der WP ist, ist gut für uns.

Enjoy
Jan-Peter

--
Zitat aus dem Buch "DON'T PANIC!": Developed countries are, simply put, boring. I'd never live in a country where there is more chance of you killing yourself than someone else killing you. Jonathan Hoch, Johannesburg

RSS-Feed dieser Diskussion
Kapstadt / Südafrika - Gästehäuser, Hotels, Mietwagen, Reiseangebote, Safaris, Touren
Powered by Kapstadt.de & My Little Forum